Tell a friend about this talk!

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Buzz

other talks in this theme

Other talks from Essen

Die Prajnas, die weibliche Seite des Mandalas

by Nagadakini

Allgemein nicht so bekannt gibt uns Nagadakini einen Einblick in die weibliche Seite des Buddha-Mandalas. Auf der Ebene von Transzendenz gibt es natürlich keine Dualität „männlich/weiblich“. Aber für den tieferen, unbewussten Teil unserer Persönlichkeit macht der Kontakt mit der weiblichen Verkörperung des Ideals von Erleuchtung einen großen Unterschied. Denn letztlich ist es wichtig, männliche UND weibliche Qualitäten zu entwickeln und in Einklang zu bringen. Die fünf weiblichen Buddhas verkörpern dabei die Weisheitsaspekte und sind stark mit den Elementen und den zugeordneten Farben verbunden.

Zu diesem Vortrag gibt es interessante Hintergrund-Literatur von Vessantara mit dem Titel: „The Five Female Buddhas“. Der Vortrag wurde am 22. Mai 2018 im Buddhistischen Zentrum Essen gehalten.

Total running time: 32:50