Tell a friend about this talk!

Share to Facebook Share to Twitter Share to Google Buzz

other talks in this theme

Other talks from Essen

Dr. Ambedkar und seine Bedeutung für den Westen

by Jnanacandra

Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts war der Buddhismus in Indien nahezu ausgestorben. Bis ein ganz herausragender einzelner Mensch eine Massen-Konversion auslöste, bei der Hundertausende Männer und Frauen zum Buddhismus übertraten: Dr. Bhimrao Ramji Ambedkar - Rechtsanwalt, Politiker, Sozialreformer, Menschenrechts-Aktivist. Heute gibt es in Indien um die zehn Millionen Buddhisten.

Dieser Vortrag zeichnet ein Porträt dieses außergewöhnlichen Mannes, der nach jahrzehntelanger politischer Arbeit erkennen musste, dass sich menschenwürdige Gesellschaften nicht durch Gesetze allein erschaffen lassen. Nur wenn ethische Werte von der Mehrheit der Menschen innerhalb einer Gesellschaft verstanden, empfunden und gelebt werden, können Freiheit und Gerechtigkeit gedeihen - ein hochaktuelles Thema auch für uns im Westen heute!

Ambedkar ist nicht nur relevant für die Buddhisten in Indien - seine Botschaft ist eine Herausforderung an alle modernen Buddhisten in der ganzen Welt, die tief transformierenden Kräfte des Dharma weit über das Private und Persönliche hinaus zu entfesseln und ihnen zu erlauben, tief in die Gesellschaft hinein zu wirken.
Der Vortrag wurde am 15. April 2016 im Buddhistischen Zentrum Essen gehalten.

Tracks (click play to listen)

Play All

click play to listen
1. Dr. Ambedkars 125. Geburtstag - und warum uns das etwas angeht (5:17) 
click play to listen
2. Die Hintergründe - das indische Kastenwesen (10:39) 
click play to listen
3. Jugend und Ausbildung (7:20) 
click play to listen
4. Gewaltfreie soziale Aktion (6:50) 
click play to listen
5. Der meistgehasste Mann Indiens (4:53) 
click play to listen
6. Politisches Engagement, Justizminister und Vater der indischen Verfassung (4:27) 
click play to listen
7. Abkehr von der Politik; die Suche nach einer zeitgemäßen Religion (9:34) 
click play to listen
8. Ãœbertritt zum Buddhismus, erste Massenkonversionen im Oktober 1956 und Tod Dr. Ambedkars (7:41) 
click play to listen
9. Freie, gerechte Gesellschaften basieren auf einer weitverbreiteten moralischen Kultur (4:29) 
click play to listen
10. Demokratie ist eine Geisteshaltung (3:03) 
click play to listen
11. Spirituelle Praxis hat immer auch eine gesellschaftliche Dimension (4:39) 
click play to listen
12. Schlußwort (1:24) 


Total running time: 1:10:16

close